Hayek

Hayek und die Pandemie – Eine Replik

Der von mir sehr geschätzte Prof. Arash Molavi Vasséi hat am 05.02. einen Gastbeitrag in der FAZ zum Thema „Hayek und die Pandemie“ veröffentlicht. Auch wenn ich den Grundtenor des Aufsatzes gut verstehen kann, sehe ich doch einige Punkte kritisch. Hier meine Erwiderung. Ich stimme mit Vasséi darin überein, dass in einer Notlage die Freiheitsrechte … Read More

Liberaler Außenseiter

Warum man als Liberaler immer zwischen den Stühlen sitzt

Aufgrund des Verlusts an geistiger Liberalität findet man sich als Liberaler in den meisten Diskursen der Gegenwart nicht wieder. Weder tritt man grenzenlos für Einwanderung ein, solange es einen recht ausgedehnten Sozialstaat gibt, noch will man den rechten Argumenten nachgeben, es gäbe klar abgrenzbare Kulturräume, die nicht vermischt werden sollten. Offenheit und Toleranz will man … Read More

Utilitarismus

Das Problem des Utilitarismus

Lange Zeit hatte ich geglaubt, dass man den Liberalismus und die Marktwirtschaft auf der Grundlage utilitaristischer Argumente verteidigen müsse. Es sei doch offensichtlich, dass Märkte allen Menschen nutzten. Es sei doch eindeutig, dass der Kapitalismus eine Ordnung erzeuge, die das „größte Glück der größten Zahl“ bedeute? Doch je genauer ich mich mit den Eingriffen, die … Read More

Liberalismus

Der Liberalismus als Hoffnung

„Der Liberalismus […] ist die Anwendung der Lehren der Wissenschaft auf das gesellschaftliche Leben der Menschen.“ Ludwig von Mises, Liberalismus (1927). In der Geschichte der Menschheit hat noch nie eine Weltanschauung oder eine Lehre vorgegeben, seinen Anhängern, Unterdrückung, Verbrechen, Tod, Verderben und Unfreiheit zu bescheren. Stets traten alle Sozialreformer damit an, Freiheit, Frieden, Wohlstand und Glück … Read More

Der neue Protektionismus: eine Herausforderung für den Liberalismus

Der klassische Liberalismus positionierte sich kosmopolitisch. Das folgte aus seinem Universalismus. Die Freiheit des Einzelnen machte für ihn nicht an den Grenzen der Kulturen und Staaten halt, denn diese sind für den Liberalen stets nur historische Grenzen. Sie sind zwar wichtige Meilensteine der Menschheitsgeschichte, aber sie allein genügen nicht, um den Menschen volle Freiheit zu bringen. Sie können immer nur einen gewissen Teil der Menschheit einbeziehen. Der Liberalismus aber, soweit er politisch denkt, nimmt immer die ganze Menschheit in seinen Blick. Ludwig von Mises sprach in Anlehnung an die religiöse Vorstellung von einer geeinten Menschheit als christlicher Ökumene von einer liberalen Ökumene, einer geeinten Welt, in der alle Menschen die größtmögliche Freiheit genießen würden:

„Als letztes Ideal schwebt dabei immer der Gedanke einer vollständigen Kooperation der ganzen Menschheit vor, die sich friedlich und ohne Reibungen abwickelt. Das Denken des Liberalen hat immer das Ganze der Menschheit im Auge und nicht nur Teile, es haftet nicht an engen Gruppen, es endet nicht an den Grenzen des Dorfes, der Landschaft, des Staates und des Erdteils. Es ist ein kosmopolitisches, ein ökumenisches Denken, ein Denken, das alle Menschen und die ganze Erde umspannt. Der Liberalismus ist in diesem Sinne Humanismus, der Liberale Weltbürger, Kosmopolit.“

Ludwig von Mises, Liberalismus, 1927, S. 93.

Read More

Das Streben nach Vermögen als das Streben nach Selbstverwirklichung

Sozialpolitik entstand vor dem Hintergrund eines Hemmnisses: Das Hemmnis liegt darin, dass eine Kluft besteht, zwischen der inneren und der äußeren Freiheit des Menschen. Und dies ist ihm oft von Übel, denn es kann das Leben zur Tragödie werden lassen. Auf der einen Seite fällt es den meisten Menschen nicht schwer, sich in Gedanken und Träumen vorzustellen, was sie gern erreichen würden. Die Ideen der Menschen sind weitläufig. Aber wir alle kennen die Schwierigkeiten, die sich ergeben, wenn man versucht, ihnen in der Wirklichkeit gerecht zu werden. Liberale Sozialpolitik versucht deshalb, die Ergebnisse der inneren Freiheit, unser Wollen, in ein Tun zu übersetzen. Denn häufig stehen diesem Wollen gesellschaftliche, wirtschaftliche oder kulturelle Hindernisse im Weg.

Read More